Close Menu
office at sebia-business.eu Phone: 381 62 8292 965
Close Menu
Home/News/Serbien über das neue Paket wirtschaftlicher Maßnahmen

Serbien über das neue Paket wirtschaftlicher Maßnahmen

“Auf der Sitzung wird die serbische Regierung den rechtlichen Rahmen für das zweite Hilfspaket für die Wirtschaft verabschieden, um die Folgen der Moronavirus-Epidemie zu mildern”, kündigte der serbische Finanzminister Siniša Mali an.
Er erklärte gegenüber TV Pink, dass alle Geschäftsleute, die die Maßnahmen bereits angewendet haben und die dazu berechtigt sind, automatisch registriert werden und sich nicht zusätzlich melden müssen.
Ihm zufolge haben auch wirtschaftliche Einheiten, die nach dem 15. März gegründet wurden, d. h. solche, die bis zum 20. Juli gegründet wurden, das Recht auf diese Maßnahmen.
Mali erklärte, dass das neue Maßnahmenpaket im August und September 60 Prozent des Mindestlohns für Arbeitnehmer vorsah und dass Unternehmen einen zusätzlichen Monat aufgeschobener Zahlung von Steuern und Lohnbeiträgen erhalten würden.
“Das sind etwa 550 Millionen Euro zusätzliche Hilfe im August und September. Die staatliche Beihilfe spiegelt sich in 155 Euro für jeden Mitarbeiter wider”, erklärte der Minister und erinnerte daran, dass das vorherige Maßnahmenpaket von 1.050.000 Mitarbeitern und 235.000 Unternehmen genutzt wurde.
Er erklärt, dass sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen für weitere zwei Monate ein Moratorium für Darlehenszahlungen haben werden.
Das erste Maßnahmenpaket belief sich auf 5,1 Milliarden Euro und umfasste drei Mindestgehälter für Arbeitnehmer, 100 Euro für alle erwachsenen Bürger sowie Darlehen aus dem Entwicklungsfonds, berichtet RTV.