Close Menu
office at sebia-business.eu Phone: 381 62 8292 965
Close Menu
Home/News/Der stellvertretende Gouverneur der Nationalbank von Serbien sagt, dass der Staat als verantwortlicher Eigentümer der Kommerziellbank bestätigt werden kann

Der stellvertretende Gouverneur der Nationalbank von Serbien sagt, dass der Staat als verantwortlicher Eigentümer der Kommerziellbank bestätigt werden kann

Der Staat kann als verantwortlicher Eigentümer der Kommerziellbank bestätigt werden, da er seit Jahren für die Verwaltung der öffentlichen Finanzen verantwortlich ist, und die Privatisierung der Kommerziellbank muss nicht um jeden Preis durchgeführt werden, sagte Vizegouverneur der Nationalbank Serbiens (NBS) Željko Jović in einem Interview mit dem Biz Magazine.
Aus der Perspektive der NBS besteht keine Notwendigkeit, in die Falle zu tappen, dass der Privatisierungsprozess der Kommerziellbank um jeden Preis durchgeführt werden muss, insbesondere angesichts ihrer Größe und Bedeutung im Bankensektor, sagte Jović.
Er fügte hinzu, dass nachdem der Staat den Mehrheitsbesitz wiedererlangt hatte, wurden die Bedingungen für die Verwaltung dieses Finanzinstituts “vom Staat als verantwortungsbewusster Eigentümer bestätigt, da er in der Vorperiode die öffentlichen Finanzen gewissenhaft und verantwortungsbewusst verwaltet”.
“Die Übernahme der beherrschenden Beteiligung an der Kommerziellbank (83,2%) beseitigte Hindernisse für ein effektives Management, die sich aus spezifischen Entscheidungsbedingungen ergaben, die in der Aktionärsvereinbarung vorgesehen sind, die mit den internationalen Finanzinstitutionen bei der Privatisierung der Bank 2006 geschlossen wurde”, sagte der Vizegouverneur Jović.
Jović wies auf die Hauptkompetenz der NBS hin, die Bewertung des Geschäftsrufs des Bankinhabers durchzuführen, und unterschied dabei nicht zwischen ausländischen oder inländischen, privaten oder staatlichen Unternehmen.
Nach Ansicht von von NBS ist das Engagement des Bankinhabers für eine qualitativ hochwertige Unternehmensführung, ob in Privat- oder Privatbesitz, von wesentlicher Bedeutung. Dies wird durch professionelles Management erreicht, betonte Jović.
Der Vizegouverneur der NBS wies auch darauf hin, dass der größte einzelne Eigentümer der Nova Ljubljanska Banka, ein potenzieller Investor in den Privatisierungsprozess der Kommerziellbank, die Republik Slowenien bleibt, schreibt Kurir.